Hebeltechniken

Hebeltechniken

Hebeltechniken kommen im Karate ebenso vor, wie Wurftechniken. Dennoch wird oft auf das Üben von Hebeltechniken verzichtet, obwohl in einigen Kata sich die Anwendung auf eine Hebeltechnik beruft. Außerdem ist Karate auch eine Selbstverteidigungskampfkunst, mit der man sich verteidigen können müsste. Wie die Fallschule, das Trainieren von Würfen, sind auch die Hebeltechniken ein kleines Stiefkind in unseren Dojos.

Und deshalb stellen wir auf unserer Homepage einige Hebeltechniken vor :
die Fingerhebel in verschiedenen Varianten
der Daumenhebel Variante 1
der Daumenhebel Variante 2
der Genickhebel
der Handkipphebel in drei Varianten
die Armhebel in drei verschiedenen Varianten
die Beinhebeln in vier Varianten

Es gibt bei den Hebeltechniken einiges zu beachten. Wie zum Beispiel, dass man die Hebel immer nur sehr langsam durchführt und der Partner rechtzeitig zugibt, dass der Hebel Wirkung zeigt und dass man Hebel nicht im Wettkampf anwenden darf.

© Copyright Thomas Züllich

Noch keine Bewertungen vorhanden