Sonderformen im Kumite

Sonderformen im Kumite

Sonderformen des Kumite sind:

Heiko Ho Kumite

In diesem Kumite darf man nur auf der Stelle in der Stellung Heiko Dachi stehen. Sobald man die Stellung aufgeben muss, beginnt das üben von vorn. Hier kann kombinieren zwischen: nur mit Hand-, Fuß- oder Hand- und Fußtechniken, je nach dem Leistungsstand des Übenden.

Ippoido Ho Kumite

Hierbei darf man einen Schritt in alle Richtungen ausführen, aber man sollte sofort wieder zurück in die Ausgangsstellung Heiko Dachi gehen. Diese Übung kann trainiert werden wie das Heiko Ho Kumite.

Shikake Kumite

Hier wird ausschließlich der Angriff geübt (sen no sen). Durch Finten, Pendel und der gleichen soll man erlernen zum Sieg zu kommen. Derjenige der im Kumite angreift wird als Shikake bezeichnet.

Machi Kumite

Hier wird ausschließlich die Verteidigung geübt (go no sen). Der der gegen sich Angriff erhält wird als Machi bezeichnet.

Awase Kumite

Das Kumite muss in Zeitlupe ausgeführt werden und man sollte immer darauf achten, das man nicht schneller wird. Hier kann man alle erlernten Techniken anwenden, aber nur ganz langsam.

© Copyright Thomas Züllich

Noch keine Bewertungen vorhanden