Kumite

Kumite

Shiai-Kumite

Kampfübung dient der Perfektion für einen Wettkampf nach Regelkunde. Der Kampf läßt sich in Form eines Wettbewerbs austragen.

Gefahr: Sieg steht im Vordergrund!!

Leider wird diese Art des Kampfes heutzutage nur noch betrieben, somit Verdrängung des wahren Karate-Do.

Kyogi-Kumite

Wettkampf

Wird heute von vielen Karetka ausschließlich betrieben, fälschlicherweise als höchste Form des Kämpfens angesehen.

Ein Kampf mit Regeln und Schiedsrichter, weder ein Übungskampf noch ein echter Kampf, eine Methode neuester Zeit.
Nicht der Inhalt des Weges (DO)

Daher in den klassischen Kampfkunstrichtungen unerwünscht (verboten).

Jissen-Kumite

Eine Simulation des tätsächlichen Kampfes unter reellen Bedingungen.

Sollte nur von Fortgeschrittenen geübt werden!

Die Begriffe:

  • Ikken-Hissatsu (mit einem Schlag töten)
  • Sun-Dome (abstoppen der Technik)

werden zum Zentralbegriff.

Shizen-Kumite

Kampfübung mit erweitertem Bereich der Selbstverteidigung, Greif- und Befreiungstechniken miteinbezogen, ebenso wie Angriffe zu Gelenken und anderen Vitalpunkten.

Verwendung von Techniken, wie Nukite, Hiraken, Shuto.

Es gibt keine Regeln, die Verantwortung liegt bei den Übenden.

Goshin-Kumite

Goshin bedeuted Selbstverteidigung, Übungsform der Selbstverteidigungsaspekte aus den klassischen Kata. Angreifer benutzt gängiste Formen des Schlagens, Tretens, Haltens, Klammerns während der Verteidiger nach den Beispielen der Kata abwehrt und kontert.

Goshin kumite – der Schwerpunkt liegt auf Befreiungen, Hebeln und Würfen.

Seiten