Tradition

Tradition

Der Dojo Kun

Der Dojo Kun

Hitotsu, jinkaku kansei ni tsutomeru koto
Eins ist : Vervollkommne deinen Charakter !

Hitotsu, makoto no michi o mamoru koto
Eins ist : Bewahre den Weg der Aufrichtigkeit !

Hitotsu, doryoku no seishin o yashinau koto
Eins ist : Entfalte den Geist der Bemühung !

Hitotsu, reigi o omonzuru koto
Eins ist : Sei höflich !

Oss das Grußwort

OSS das Grußwort

Der Begriff Oss besteht in der japanischen Schreibweise aus zwei Schriftzeichen. Das erste ist Osu, das die Aussprache des ganzen Wortes beeinflusst. Dieses bedeutet wörtlich stoßen oder drücken. Das zweite Zeichen Shinobu hat die Bedeutung von ertragen, erdulden, erleiden.

Die acht Thesen des Karate Do

Der Geist ist eins mit Himmel und Erde.
Atmung, Kreislauf und Stoffwechsel vollziehen sich im Körper nach dem Wechsel von Sonne und Mond.
Der Weg (Do) schließt Härte und Sanftheit ein.
Handeln soll man in Überseinstimmung mit der Zeit und mit dem Rhythmus der allumfassenden Wandlungen.
Die Meisterschaft erlangt man nach dem Begreifen des Weges.
Das Einhalten der richtigen Distanz ist Voraussetzung für Vordringen und Zurückweichen, für Trennung und Begegnung.
Die Augen dürfen nicht die geringste Veränderung in der Umgebung übersehen.

Die 20 Paragraphen des Karate

Shoto Nijukun - Die 20 Paragaphen des Shotokan Karate

Die 20 Paragraphen des Karate

Karate wa rei ni hajimari rei ni owaru koto o wasureru na.
Vergiss nie, Karate beginnt mit Rei und endet mit Rei.(Rei bedeutet hier Respekt und Höflichkeit)
Im Karate gibt es kein Zuvorkommen.

Karate wa gi no tasuke.
Karate ist ein Helfer der Gerechtigkeit.

Mazu jiko o shire shikoshite hoka o shire.
Erkenne dich selbst zuerst, dann den anderen.

Das alte und neue Schriftzeichen

Aus dem alten Schriftzeichen (To/Kara-Te) "China Hand" wurde das neue Zeichen (Kara-Te) "Leere Hand" und heute wurde das zusätzlich noch mit dem Schriftzeichen (Do) "der Weg" ergänzt. Man kann heute an Hand des Schriftzuges (Kara-Te-Do) "Der Weg der leeren Hand" die weitere Entwicklung das Karate erkennen.

Aus einer Kriegskunst wurde eine Kunst der Selbstverteidigung, woraus wiederum ein sportlicher, geistiger Gedanke als der Lebensweg zur Perfektion entstand.

China Hand und Karate sowie Karate Do

Tradition

Traditionen Japan-Karate Ziel ist es, die Traditionen des Karate zu pflegen und den geistigen Hintergründen, wie den Dojokun und den 20 Paragraphen des traditionellen Karate-Do, weiterhin eine bedeutende Rolle zu geben.

In unserer heutigen Zeit bedarf es auch des Rückzugs und der Verinnerlichung von höheren Werten als dem täglichen Alltagsstress und Konsum.