Tai Sabaki

Tai Sabaki

Das Verschieben des Körpers in Stellungen ist im Karate extrem wichtig. Das Einbeziehen des gesamten Körpers in die Bewegungsabläufe stellt einen sehr hohen Anspruch an die physischen Fertigkeiten. Im Karate erfolgen Körperverschiebungen aus verschiedenen Stellungen, entweder allein oder in Kombination und sie haben folgenden Sinn:

  • Sich um einen Gegner herumzubewegen
  • Sich an den Gegner heran- oder von ihm wegzubewegen
  • Einen optimalen Abstand für Abwehr- und Angriffaktionen zu erhalten

Das verschieben des Köpers wird in folgenden Kategorien eingeteilt:

  • Körperverschiebungen in der Grundtechnik - Kihon Tai Sabaki
  • Körperverschiebungen in der Kata - Kata Tai Sabaki
  • Körperverschiebungen im Kampf - Kumite Tai Sabaki

Es gibt eine Menge von Möglichkeiten der Körper in die richtige Position zu bringen und eine fast unbegrenzte Anzahl von Kombinationen. Jedoch werden in der Kata und im Kumite drei Kategorien definiert:

  • Einfache Körperverschiebungen - Regelung des Abstands
  • Komplexe Körperverschiebungen - Drehen
  • Nicht komplexe Körperverschiebungen - Bewegungsaktionen
Noch keine Bewertungen vorhanden