Karate

Karate

Goju-Ryu

Das Goju Ryu Karate

Das Goju Ryu (剛柔流 Go = hart, Ju = weich) ist der bekannteste Stil des Naha Te und gehört heute zu den weltweit verbreitetsten Stilen des Karate überhaupt.

Gegründet von Miyagi Chojun (宮城 長順 1888— 1953) ist das Goju Ryu der erste Karate Stil, welcher 1933 vom Dai Nippon Botoku Kai offiziell registriert wurde. Obwohl Miyagi auch unter anderen Meistern lernte (u.a. Aragaki Ryuko) gilt Higaonna Kanryo heute als sein Hauptlehrer.

Dr.Ilija Jorga

Sensei Prof. Dr. Ilija Jorga (10. Dan)

Geboren: 15.11.1940 in Belgrad
Beruf: Prof. Univ. : MD. PH. D.
Fachrichtung : 1. Klinikphysologie / 2. Sportmedizin

Der Dozent an der medizinischen Hochschule Belgrad und Karate-Lehrer ist einer der bekanntesten Karate-Lehrer Europas, gebürtig und ansäßig in Pancevo (heute Serbien).

Sensei Jorga begann zusammen mit seinem Bruder Wladimir 1959 unter Murakami Tetsuji Karate zu trainieren und war darauffolgend 13 mal jugoslawischer Meister im Open Kumite.

Kyokushinkai

Was ist Kyokushinkai?

Kyokushinkai ist ein japanischer Karate- Stil. Er wurde 1955 von MASUTATSU OYAMA aus der Kombination von Shotokan-ryu und Goju-ryu gegründet. Anfangs nannte er den Stil Oyama-ryu. Der Stil enthält auch viele eigenwillige Elemente Oyamas, die zum Teil aus seinen eigenen Erfahrungen und teils aus anderen Stilen stammen.

Die Bezeichnung des Stils setzt sich aus Kyoku (höchstmöglich, maximal), Shin (Geist, Wahrheit, Tatsächlichkeit) und Kai (Vereinigung, Stilrichtung) zusammen.

Karate und Gesundheit

Karate hat positive Auswirkungen auf Körper und Geist.

Durch regelmäßiges Training, lassen sich positive Veränderungen verzeichnen, wie die Stärkung der Gesamtmuskulatur, die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, die Schulung des Gleichgewichtssinns, eine Weiterentwicklung der sportmotorischen Fähigkeiten, innere Ruhe und Harmonie.

Seiten